Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schulungen und Coachings der Calumis GmbH

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Coaching-Veranstaltungen, Lehrgängen und Vorträge der Calumis GmbH, Erkrather Straße 234a, 40223 Düsseldorf. Etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn ihnen die Calumis GmbH nicht ausdrücklich widerspricht. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers gelten nur, wenn und soweit die Calumis GmbH diese ausdrücklich schriftlich anerkennt.

2. Anmeldung
(1) Anmeldungen sollten möglichst frühzeitig schriftlich, wenn möglich online, an die Calumis GmbH gerichtet werden, damit diese berücksichtigt werden können.

(2) Die Angebote der Calumis GmbH erfolgen freibleibend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder verbindliche Zusagen enthalten. Sie sind kein Angebot im Rechtssinn, sondern lediglich Aufforderungen an den Teilnehmer zur Anmeldung. Ein Vertrag kommt – auch im laufenden Geschäftsverkehr – erst nach Auftragsbestätigung und Bestätigung der Anmeldung (schriftlich oder in Textform, per Telefax oder E-Mail) durch die Calumis GmbH zustande.

3. Teilnahme
(1) Die Veranstaltungen der Calumis GmbH stehen grundsätzlich jedem Interessierten offen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Die Ausbildung dient der professionellen Fort- und Weiterbildung. Sie stellt weder eine Form der Therapie noch eine Berufsausbildung dar.

(2) Ein Anspruch auf Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl besteht nur nach schriftlicher Auftragsbestätigung durch die Calumis GmbH (siehe vorstehende Ziff. 2). Die Platzvergabe ergibt sich aus der Reihenfolge der bestätigten Anmeldungen zu den jeweiligen Veranstaltungen.

(3) Die Calumis GmbH behält sich vor, im Einzelfall Teilnehmern die weitere Teilnahme an der Ausbildung zu verwehren, wenn sich dies aus Sicht der Ausbildungsleiter während der Ausbildung – auch unter angemessener Berücksichtigung der Interessen des Teilnehmers – als zwingend erforderlich herausstellt (z.B. aufgrund einer fachlichen oder persönlichen Nichteignung des Teilnehmers). Bereits bezahlte Seminargebühren für nicht besuchte Ausbildungsteile werden in diesem Fall zurückerstattet. Anteilige Seminargebühren für bereits besuchte Seminarteile werden nicht rückerstattet.

4. Widerrufsrecht für Verbraucher im Fernabsatz
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.)

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Calumis GmbH, Erkrather Straße 234a, 40223 Düsseldorf, Telefon: 0211-3873 5045, E-Mail: info@calumis.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

5. Teilnahmegebühr
(1) Die Teilnahmegebühr versteht sich, wenn nicht ausdrücklich anders ausgewiesen, je Teilnehmer und Veranstaltung sowie zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an der jeweiligen Schulung, umfangreiche Seminarunterlagen und  soweit  in der Auftragsbestätigung angegeben die Tagespauschale (Mittagessen, Tagungsgetränke, Kaffee/Tee und Gebäck während der Seminarpausen).

(2) In der Seminargebühr sind die in der jeweiligen Auftragsbestätigung der Calumis GmbH angegebenen Coachingsitzungen bzw. Seminartermine in dem dort angegebenen zeitlichen Umfang und dem dort beschriebenen Inhalt enthalten.

6. Zahlungsbedingungen

Die Teilnahmegebühr wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug binnen 14 Tagen zur Zahlung fällig. Ratenzahlungen sind möglich, bedürfen aber der ausdrücklichen Absprache. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit - nach entsprechender Vereinbarung mit uns - an unserem Lastschriftverfahren teilzunehmen. Dazu müssen Sie uns ein gesondertes Lastschriftmandant erteilen. Die Teilnahmegebühr wird dann (anteilig) monatlich von Ihrem Konto abgebucht.

7. Stornierungen

(1) Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bei einer Stornierung bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 Euro fällig. Bei einer Stornierung bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer Stornierung später als vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 80% der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer Stornierung später als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die volle Seminargebühr fällig. Dem Teilnehmer steht es frei, nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

(2) Bei Anmeldung eines geeigneten Ersatzteilnehmers und Akzeptanz durch die Calumis GmbH hat der bisher gemeldete Teilnehmer lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 Euro zu zahlen. Nach Beginn der fortlaufenden Ausbildung ist es nicht mehr möglich, Ersatzteilnehmer zu stellen. Die Entscheidung über die Akzeptanz eines Ersatzkandidaten obliegt allein der Calumis GmbH, die ihre Zustimmung unter angemessener Berücksichtigung der Interessen des Teilnehmers verweigern darf, wenn hierfür berechtigte Gründe vorliegen.

(3) Kann ein Teilnehmer nach Beginn der Ausbildung an einem oder mehreren Seminarbausteinen aus wichtigen Gründen nicht teilnehmen, hat er die Möglichkeit, die versäumten Seminarbausteine nach Absprache mit den Ausbildungsleitern und vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Plätzen in späteren Ausbildungsgängen nachzuholen. Eine Rückerstattung bereits gezahlter Teilnahmegebühren ist nicht möglich. Für jegliche Umbuchungen in einen anderen Ausbildungsgang erhebt die Calumis GmbH eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 Euro.

8. Änderungen von Veranstaltungen
Die Veranstaltungen werden entsprechend dem veröffentlichten Seminarprogramm durchgeführt. Die Calumis GmbH behält sich den Wechsel von Referenten und/oder eine Verlegung bzw. angemessene Änderung im Programmablauf vor, sofern dies unter Berücksichtigung der Interessen der Teilnehmer angemessen ist (§ 315 BGB) und das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändert.

9. Haftung
(1) Die Calumis GmbH wählt für die Seminare in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarinhalte, der Seminarunterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Lernziels übernimmt die Calumis GmbH keine Haftung. Ebenso haftet die Calumis GmbH nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/oder unvollständigen Seminarinhalten entstehen sollten. Im Übrigen ist die Haftung der Calumis GmbH auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, wobei es sich um typische, bei einer Seminarveranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss. Die Haftung für Schäden an Leib, Leben oder Gesundheut bleibt davon unberührt.

(2) Muss eine Veranstaltung aus Gründen, welche die Calumis GmbH zu vertreten hat (z.B. wegen Erkrankung des Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl (mindestens 8) ausfallen, werden die Teilnehmer unverzüglich informiert. Bezahlte Teilnahmegebühren werden erstattet, falls kein Ersatztermin angeboten werden kann, den der Teilnehmer mit angemessenem Aufwand wahrnehmen kann. Weitergehende Ansprüche sind  nach Maßgabe von vorstehendem Absatz (1) ausgeschlossen.

10. Urheberrechte
Die dem Teilnehmer ausgehändigten Ausbildungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen ausschließlich zur persönlichen Nutzung. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Unterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Calumis GmbH gestattet.

11. Abschlussprüfung
Über das Bestehen der Abschlussprüfung, soweit eine solche vorgesehen ist, entscheidet die von der Calumis GmbH eingesetzte Prüfungskommission. Wird die Prüfung nicht bestanden, erhält der Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat. Es besteht die Möglichkeit, die Prüfung zu wiederholen. Eine Prüfungswiederholung setzt das Einverständnis der Ausbildungsleiter voraus.

12. Erfüllungsort/Gerichtsstand/Geltendes Recht
Erfüllungsort ist der dem Teilnehmer schriftlich mitgeteilte Veranstaltungsort. Der Gerichtsstand für alle aus der Buchung entstehenden Rechtsstreitigkeiten gegenüber Kaufleuten im Sinne des HGB ist Düsseldorf. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Calumis GmbH gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes (CISG).

13. Datenschutz
Personenbezogene Daten werden ausschließlich im Sinne des BDSG genutzt. Im Hinblick auf die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir Sie darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zweck erfolgt, der Durchführung des Vertragsverhältnisses sowie dessen Abrechnung erfolgt. Prospekte, Programme und Seminarinformationen der Calumis GmbH übersenden wir Kunden nur nach ausdrücklicher Einwilligung.

14. Erklärung zur Distanzierung von Scientology
Die Calumis GmbH erklärt hiermit

1)    dass weder Mitarbeiter bzw. das Unternehmen oder die Sozietät nach der Technologie von L. Ron Hubbard arbeiten,
2)    dass weder der Inhaber noch die Mitarbeiter nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult werden bzw. keine Kurse und/ oder Seminare nach der Technologie von L. Ron Hubbard besuchen und
3)    dass die Technologie von L. Ron Hubbard zur Führung des Unternehmens und für die Ausübung der Coachingtätigkeit abgelehnt wird.

Calumis GmbH, Stand 08/2016